Ferienhaus oder Apartment in Berlin mieten – worauf sollte man achten

Ferienhaus oder Apartment in Berlin mieten - >>>>

Ferienhaus oder Apartment in Berlin mieten – worauf sollte man achten

Die deutsche Hauptstadt lockte im Jahr 2018 13,5 Millionen Besucher an, Tendenz steigend. Die Touristen steigen dabei nicht nur im Hotel ab, auch die entspanntere und großzügigere Atmosphäre einer Ferienwohnung ist immer häufiger Teil des Städtetrips. Unser Thema in dem Artikel – Ferienhaus oder Apartment in Berlin mieten – worauf sollte man achten

 

Warum eine Ferienwohnung?

Wer ein Ferienhaus oder Appartment in Berlin mietet, legt Wert auf das größere Platzangebot, die intimere Atmosphäre und das private Ambiente, das eine ganze Wohnung gegenüber einem Hotelzimmer bietet. Familien und Gruppen begrüßen es, dass sie zusammen wohnen können, ohne ständig einen anonymen Hotelflur zu überqueren, um den restlichen Teil ihrer Reisegruppe zu treffen. Wer nach Sightseeing und Shopping ein geselliges Beisammensein schätzt und vielleicht sogar gemeinsam kochen oder grillen möchte, der ist in einer Ferienwohnung in jedem Fall besser aufgehoben als in einem Hotel.

Auch Geschäftsreisende, die sich längere Zeit in Berlin aufhalten müssen, genießen gerne die Gemütlichkeit eines Zuhause auf Zeit, statt sich mit Garderobe und Arbeitsmaterialien in ein kleines Hotelzimmer zu zwängen. Zudem liegen die Appartments und Ferienhäuser oft in den Wohngebieten, inmitten des echten Berliner Lebens.

 

Was gilt es vor der Buchung zu beachten?

Bei der Anmietung einer Ferienwohnung in Berlin sollten Sie zunächst Ihr Angebot auf Seriosität prüfen. Wird Ihnen eine Luxusimmobilie zum Schnäppchenpreis offeriert, ist Vorsicht geboten. Betrüger werben gerne mit Hochglanzfotos, welche sie irgendwo im Internet kopiert haben.
Seien Sie auf der anderen Seite allerdings auch misstrauisch, wenn Sie keine Fotos zur Wohnungsanzeige finden.

Lassen Sie sich die Adresse der Ferienwohnung geben. So können Sie prüfen, ob diese tatsächlich existiert. Sollten Sie über eine Internetseite buchen, finden Sie bei vertrauenswürdigen Vermietern die vollständige Adresse der Ferienwohnung im Impressum.
Wenn Sie auf Buchungsportalen nach Ferienwohnungen und -häusern Ausschau halten, sollten Sie unbedingt die Bewertungen anderer Urlauber lesen.
Eine Liste mit Appartments seriöser Vermieter können Sie auch häufig beim Fremdenverkehrsbüro anfordern.

Berlin ist groß. Wenn Sie die bekannten Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum besuchen wollen, achten Sie darauf, in welchem Bezirk die Wohnung liegt und ob es eine gute Verkehrsanbindung gibt.

 

Buchung, Zahlung und Rechtslage

Buchen Sie nach Möglichkeit bei einem Vermieter oder einem Unternehmen mit Sitz in Deutschland. Diese Vermieter und Reiseveranstalter unterliegen der deutschen Gesetzeslage. Bei der direkten Buchung bei einem privaten Anbieter schließen Sie einen Mietvertrag auf Zeit ab. Bei der Buchung über einen Reiseveranstalter greift das Reisevertragsrecht, welches sich vor allem an den Bedürfnissen des Kunden orientiert.

In beiden Fällen ist eine Anzahlung in Höhe von zehn bis zwanzig Prozent und die Restzahlung sechs bis vier Wochen vor Reisebeginn üblich. Bei privaten Vermietern wird der volle Mietpreis auch häufig erst bei der Anreise gezahlt. Sollten Sie sehr kurzfristig buchen, ist beim Reiseveranstalter die volle Zahlung üblicherweise direkt fällig.

Eine besondere Rechtslage herrscht in Berlin seit 2015: die Mietpreisbremse. Diese soll verhindern, dass in Ballungsräumen mit knappem Wohnungsmarkt den Einwohnern bezahlbare Wohnungen durch Spekulationen, künstlichen Leerstand und gehäufter Zweckentfremdung in Form von Ferienunterkünften vorenthalten werden.

Berliner Wohnungen dürfen nur noch an 90 Tagen im Jahr von privaten Vermietern zu Urlaubszwecken vermietet werden. Dafür muss die Vermietung durch das Bezirksamt genehmigt werden. Das Bezirksamt vergibt eine Registrierungsnummer, welche beim Inserat eines Ferienapartments sichtbar angegeben werden muss. Wenn Sie Ihre Ferienwohnung in Berlin von einem privaten Anbieter mieten, dann achten Sie unbedingt auf die Angabe der Registrierungsnummer.

 

Die ideale Reisezeit

Berlin liegt in der gemäßigten Klimazone an der Grenze zwischen Meeres- und Kontinentalklima. Durch diese besondere Lage ist die Stadt eine der wärmsten in Deutschland. Darüber hinaus sollte jeder Besucher bedenken, dass sich in der City die Luft im Sommer stark aufheizen kann und die Temperaturen nicht selten über 30 Grad steigen. In den Grünanlagen und im „Speckgürtel“ der Stadt bleibt es dagegen oftmals deutlich kühler.
Die ideale Reisezeit für einen Städtetrip in Europa sind üblicherweise das Frühjahr und der Herbst, wenn es mild und häufig sonnig ist. Berlin bildet keine Ausnahme, jedoch bleibt es in der Stadt auch im Winter häufig recht mild und niederschlagsarm.

Fazit
Die Nachfrage nach Städtereisen im Appartment und Ferienhaus steigt kontinuierlich. Mehr Platz, eine familiäre Atmosphäre und die Nähe zum Berliner Alltag machen diese Unterkünfte so populär. Wer ein paar kleine Regeln bei der Buchung beachtet, kann schon bald ganz entspannt dem Urlaub im privaten Rahmen freudig entgegenblicken.

Datenschutz
bo mediaconsult , Inhaber: BERLINNwetter (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
bo mediaconsult , Inhaber: BERLINNwetter (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: